Schmetterlings-Babymassage

Babys besser verstehen

Die Achtsamkeit, das Eingehen auf die Signale des Babys und die sanfte, umhüllende und Halt gebende Massage eignet sich besonders für Eltern mit Babys, die einen weniger leichten Start ins Leben hatten.

Was bedeutet das genau? 

Die zarten, streichelnden Berührungen erreichen spezielle Nervenbahnen, die zu Hirnzentren führen, die für die Verarbeitung emotionaler Erfahrungen sorgen. Diese Massage stellt eine unmittelbare Verbindung zwischen dem körperlichen und dem emotionalen Fühlen her. Die zarte Berührung bewirkt oft erstaunlich intensive Reaktionen und Wirkungen.

Die Schmetterlings-Babymassage besteht aus einer Abfolge unterschiedlicher Körperkontakte: schmetterlingsleichte Streichungen, Schütteln der Muskulatur und sanfte Berührungen von Körperpunkten, die ganz besonders für Babys geeignet sind, die geschwächt oder narkotisiert zur Welt kamen oder aus verschiedenen Gründen einen schweren Start ins Leben hatten.

Mit der Streichelmassage hilfst du deinem Baby, Erlebtes – das zu Unruhe und Beschwerden führt – aufzulösen und ihm Gehör zu verschaffen. 

Für wen ist die Schmetterlings-Babymassage geeignet?

Eltern, die eine Stärkung und Unterstützung der emotionalen Bindung wünschen
unruhige, verkrampfte und häufig weinende Babys zur Lösung von körperlichen Verspannungen
Empfehlenswert nach schweren Geburten, bei Trennungen und bei Schwierigkeiten in den ersten Lebensmonaten( Blähungen,Koliken,allgemeine Unruhe)

Der Kurs und Termine

Die 6 Kursstunden bauen aufeinander auf und beinhalten das Erlernen der Schmetterlings-Babymassage, Massage bei Beschwerden, ganzheitliche Beleuchtung der Fragen rund um das Baby besser zu verstehen.
Der Kurs findet in gemütlicher Atmosphäre und in kleinen Gruppen statt, so dass jede und jeder einen geschützten Raum erhält, um sich entspannen zu können.